1887

n Acta Germanica : German Studies in Africa - Breyten Breytenbach : Aus dem Afrikaansen von Arnold Blumer : Nachrufe

USD

 

Abstract

Um die Jahreswende 1972-73 erhielt Breyten Breytenbach die Möglichkeit nach knapp 13jähriger Abwesenheit in seine Heimat zurückzukehren: nach Südafrika. Seine vietnamesische Frau begleitete ihn, ein seltenes Zugeständnis der Behörden. Augenblicke im Paradies, das ist die überwältigende Freude des Wiedersehens, das ist Eintauchen in den Mythos Afrika, das sind überschäumende Kindheitserinnerungen, die Begegnung mit Eltern, Freunden, Verwandten, das Erlebnis einer großartigen Landschaft. Aber dieses Paradies ist auch die Hölle. Da sind die Gefangeneninseln vor der Küste, da ist die Sicherheitspolizei, die ihn beschattet. Unlösbar ist der Widerspruch, mit allen Fasern in einem Land verwurzelt zu sein, in dem man sich als Eindringling fühlt. Peinigend das Gefühl von Schuld und Machtlosigkeit als Weißer stellvertretend mitverantwortlich zu sein für Zustände, die man verurteilt. Augenblicke im Paradies ist ein brillantes Buch: bewegend, aufrichtig, poetisch, zuweilen zornig, bestürzend. Es ist ein Buch, in dem sich die literarischen Formen kühn und auf ungewohnte Weise vermischen, von einem Autor geschrieben, der den Glauben an die Wirkungskraft der Literatur nicht verloren hat.

Loading

Article metrics loading...

/content/german/32/1/EJC34762
2004-01-01
2016-12-03
This is a required field
Please enter a valid email address
Approval was a Success
Invalid data
An Error Occurred
Approval was partially successful, following selected items could not be processed due to error