1887

n Acta Germanica : German Studies in Africa - Die Reise des deutschen Forschers Karl August Möbius nach Mauritius und zu den Seychellen 1874/1875, Ulrich van der Heyden, Matthias Glaubrecht, Uwe Pfullmann (Eds.) : book review

USD

 

Abstract

In mancher Hinsicht repräsentiert die Insel Mauritius mikrokosmisch die Geschichte des europäischen Griffs nach Übersee in den letzten fünfhundert Jahren. Diese Geschichte behandelt Ulrich van der Heyden anschaulich in seinem Beitrag zu dem vorliegenden Band. Schon zu Beginn des neueren Entdeckungszeitalters benutzen die Portugiesen sie - wie schon die Araber vor ihnen - als maritimen Stützpunkt auf dem langen Seeweg nach Ostindien. Danach wechselt sie über in die Hände der Niederländer, die von 1638-1710 offiziell Herren der nach Moritz von Oranien benannten Insel sind, wonach sie zeitweilig als Sammelbecken für Seeräuber dient, ehe sie im 18. Jahrhundert, zur 'Île de France' umbenannt, unter französische Oberhoheit kommt, die ihrerseits nach den napoleonischen Kriegen von den Briten abgelöst wird.

Loading

Article metrics loading...

/content/german/41/1/EJC143217
2013-01-01
2016-12-07
This is a required field
Please enter a valid email address
Approval was a Success
Invalid data
An Error Occurred
Approval was partially successful, following selected items could not be processed due to error